Besuch bei rund eintausendfünfhundert Stauden in der Gärtnerei Häussermann Möglingen 2013

Für den ersten Augustsamstag organisierte der Kreisverband für Obstbau, Garten und Landschaft Ludwigsburg e.V. (KOGL) eine Besichtigung der Großgärtnerei „Häussermann Stauden und Gehölze“ in Möglingen. Rund sechzig Vereinsfunktionäre der sechsundfünfzig Ortsvereine nahmen daran teil.

„Nicht nur Stauden, sondern auch Gehölze aller Arten und Sorten umfasst unser umfassendes Sortiment“ betonte der Chef, Martin Häussermann bei der Begrüßung. Er möchte seinen Betrieb nicht nur als „Staudengärtnerei“ wahrgenommen haben. Das Unternehmen ist ein anerkannter Ausbildungsbetrieb für den Beruf Gärtner.

Stolz und mit sehr sachkundigen Erläuterungen führte er die Besucher zwei Stunden lang durch Teile der etwa vierzig ha großen Gesamtbetriebsfläche. Davon sind rund drei ha unter Glas und ein ha unter Folie. Sechs ha werden als Containerstellfläche genutzt, und auf weiteren dreißig ha stehen Staudenmutterpflanzen und werden als Baumschule genutzt. Zwei riesige Regenwasserspeicher, mit fünfundzwanzigtausend m3 Fassungsvermögen, dienen der Bewässerung.

Rund zehn Prozent der gesamten Produktion wird im angegliederten Einkaufsgarten „Campo Verde“ an Privatkunden verkauft. Der Rest wird über Wiederverkäufer vermarktet.

Bei der gemütlichen Abschlusshocketse wurde weiter kräftig gefachsimpelt.

 

Bilder von der Betriebsbesichtigung Gärtnerei Häussermann:

 

Drucken