Mistelproblem Kirbachtal Veranstaltung Ochsenbach 04.11.2017

Mehr als 80 Interessierte trafen sich bei einer Informationsveranstaltung am Samstag in Ochsenbach, bei der Experten ihr Wissen um den Kampf gegen Mistel weitergaben.

Eingeladen dazu hatte der Landesverband für Obstbau, Garten und Landschaft (LOGL), Ausrichter waren der entsprechende Kreisverband (KOGL) zusammen mit der Fachwartvereinigung Ludwigsburg und dem Obst- und Gartenbauverein (OGV) Kleinsachsenheim. Der Sachsenheimer Stadtteil Ochsenbach ist selbst massiv von der Mistelplage in Streuobstbeständen betroffen (die BZ berichtete). Markus Zehnder, Fachberater am Landratsamt Zollern-Alb-Kreis, Günter Plonka, Fachberater am Landratsamt Ludwigsburg, Hartmut Hirsch, Fachagrarwirt Baumpflege, sowie Stephan Seidl, Obstbaumpfleger, waren Theorie- und Praxisexperten, die ganztätig und teils in Kleingruppen vermitteln konnten, wie und warum es so massiv zur Ausbreitung von Misteln in Streuobstgebieten kommt und wie dagegen angegangen werden kann. Der Vormittag war der Theorie im Keltergebäude von Ochsenbach gewidmet. Bei angenehmen Wetter verfolgten die Teilnehmer nachmittags die praktischen Maßnahmen im Mistel-befallenden Streuobst-Gewann „Greutle“. Befallenen Obstbäume sahen nach den fachlichen Eingriffen oftmals „arg mitgenommen“ aus, was jedoch allen nachvollziehbar notwendig erschien.

 

Bilder von der Veranstaltung in Ochsenbach zum Mistelproblem im Kirbachtal  4. November 2017:

 

Drucken